Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)

Als Anästhesietechnischer Assistent übernimmst du zahlreiche wichtige Aufgaben nicht nur im OP. Auch die Notfallambulanz, Endoskopie und Zentralsterilisation gehören u.a. zu deinen Tätigkeitsbereichen. Dieses breite Aufgabenspektrum macht die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten abwechslungsreich und anspruchsvoll. Außerdem warten nach der Ausbildung hervorragende Zukunftsaussichten auf dich.

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Fachkundige Betreuung der Patientinnen und Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihrer (Teil-) Narkose
  • Selbstständige Vorbereitung und Nachsorge der Anästhesie
  • Vor- und Nachbereitung des Einleitungsbereiches und entsprechender Medikamente
  • Unterstützung des Anästhesisten
  • Betreuung und Vitalüberwachung der narkotisierten Patientinnen und Patienten (Monitoring und Beatmung)
  • Wartung und Handhabung medizinischer Apparate und Materialien
  • Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • administrative Aufgaben
„Ich habe mich für den Beruf des Anästhesietechnischen Assistenten entschieden, weil ich schon immer gerne mit Menschen arbeiten wollte. Dabei war es mir wichtig, einen Beruf zu wählen, bei dem Verantwortungsbewusstsein, Menschlichkeit und Teamfähigkeit gefragt ist. Die Betreuung der Patienten vor der Narkose und dann im Aufwachraum liegt mir besonders am Herzen. Jeder einzelne Mensch reagiert anders vor und nach einer Operation und verlangt nach einer individuellen und persönlichen Betreuung. So ist mein Beruf immer interessant, abwechslungsreich und sehr verantwortungsvoll."

Verdienst

Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD), gültig ab 01. April 2022. 

1. Ausbildungsjahr:   1.190,69 €
2. Ausbildungsjahr:   1.252,07 €
3. Ausbildungsjahr:   1.353,38 €

Dauer und Struktur

  • Dauer: 3 Jahre
  • Beginn jeweils am 01. September
  • Theoretische Ausbildung beim IAFW in Regensburg (mind. 1630 Stunden / 43 Wochen)
  • Praktische Ausbildung in den Arberlandkliniken mit Einsätzen auf der Intensivstation, in der Notfallambulanz, Endoskopie und Sterilgutabteilung (mind. 3000 Stunden / 80 Wochen)

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung oder Abitur
  • Körperliche und geistige Eignung (Attest durch Arzt)
  • Praktikum im OP

Bewerbung und Ablauf

Vollständige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, letztes Zeugnis, Bescheinigung des Hausarztes über die körperliche und geistige Eignung) bis zum 15.10 des Vorjahres an: bewerbungen@arberlandkliniken.de oder nutzt unsere Onlinebewerbung.

Nach dem Eingang der Bewerbung, werden wir diese eingehend sichten und bewerten. Bei positiver Bewertung erhältst du eine Einladung zum Einstellungstest bzw. zum Vorstellungsgespräch. Wir bitten um Verständnis, wenn dies einige Zeit in Anspruch nimmt.

Ihre Ansprechpartner

Arberlandkliniken - Angela Schwarz
Pflegedienstleitung

Angela Schwarz

Diplom-Pflegewirtin (FH)
Arberlandkliniken - Franz Kandler
Stellv. Pflegedienstleitung
Franz Kandler
Arberlandkliniken - Karin Neubauer
Mitarbeiterin der Pflegedienstleitung
Karin Neubauer
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachweiterbildung Stationsleitung
Weiterbildung Palliative Care
Weiterbildung Schmerzexperte
Weiterbildung Praxisanleiter
Weiterbildung Wundexperte (ICW e.V.)