Wir gratulieren...

... zu bestandenen Weiterbildungen! Erst kürzlich wurden in der Arberlandklinik Zwiesel dafür sieben verdiente Mitarbeiter für ihr besonderes Engagement geehrt. Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender Michael Adam, Vorstand Christian Schmitz, Personalleitung Tanja Meindl, stellvertretender Pflegedienstleiter Franz Kandler sowie Personalratsvorsitzender Martin Wagner begrüßten die Geehrten im Konferenzraum der Arberlandklinik Zwiesel.


  |   Stephanie Blüml

„Den Schritt wagen, das gewohnte Terrain zu verlassen und sich mit einer Fortbildung persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, da gehört sich schon was dazu“, sagte Landrat Michael Adam den Anwesenden und gratulierte ihnen. Auch Vorstand Christian Schmitz dankte den Anwesenden und lobte den Schritt, zum Teil neben dem Beruf noch eine Weiterbildung zu absolvieren. „Ich hoffe auch, dass Sie alle die gewonnenen Erkenntnisse in Ihre tägliche Arbeit mit einfließen lassen und Sie uns weiterhin mit Ihrem Wissen erhalten bleiben.“

Birgit Gstöttner (Station 1 Viechtach), Stefanie Riedl (OP Viechtach) und Nadja Winnerl (Tagesstation Zwiesel) haben alle drei den Zertifikats-Lehrgang „Leadership im Gesundheitswesen“, der in Kooperation mit der Hochschule Ansbach und der Klinik-Kompetenz-Bayern durchgeführt wird, abgeschlossen. Der Lehrgang ist speziell für Führungskräfte im Gesundheitswesen konzipiert und vermittelt den Teilnehmern über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren Managementkompetenzen und Führungsqualitäten. Auch diese seien in einem wachsenden Betrieb wichtig und dürfen nicht außen vor gelassen werden, ergänzte Schmitz.

Simone Edinger (Chirurgische Ambulanz Viechtach) und Sylvia Paukner (Chirurgische Ambulanz Zwiesel) haben beide eine Weiterbildung im Bereich „Notaufnahme/Ambulanz“ absolviert. „Die medizinische und pflegerische Komplexität in den Kliniken steigt fortlaufend“, sagte Vorstand Christian Schmitz. „So gibt es auch immer mehr spezialisierte Weiterbildungen, deren Absolvierung auch gefordert wird.“ Es sei deswegen besonders erfreulich, dass schon zwei Mitarbeiterinnen diese Weiterbildung erfolgreich beendet haben.

Ein Beispiel hierfür sei auch die dreijährige Ausbildung zur Medizinisch-technischen Radiologie-Assistentin, die Andrea Ertl abgeschlossen hat. Eine hochspezialisierte Berufsgruppe, die mit Röntgengeräten, Kernspin und Computertomographen arbeitet, an denen sie diagnostisches Bildmaterial erzeugen. In Viechtach sind diese Mitarbeiter zum Beispiel auch im Hybrid-Operationssaal eingesetzt.

Abschließend wurde stellvertretender Personalleiter und Qualitätsmanagement-Beauftrager Andreas Geiß für sein abgeschlossenes Studium „Betriebliches Management“ geehrt, das er in den letzten fünf Jahren berufsbegleitend absolviert hat. Dass dies eines enormen persönlichen und zeitlichen Aufwands bedarf, sei Vorstand Christian Schmitz mehr als bewusst und hob den Einsatz lobend hervor.

Auch Personalleitung Tanja Meindl, stellvertretender Pflegedienstleiter Franz Kandler und Personalratsvorsitzender Martin Wagner bedankten sich bei den anwesenden Mitarbeitern und wünschten ihnen viel Glück für ihre Zukunft. Personalleitung Tanja Meindl ging nochmal darauf ein, dass es nicht alltäglich sei, dass Beschäftigte sich zusätzlich zu den umfangreichen und fordernden Aufgaben im Berufsalltag für eine Fort- und Weiterbildung entscheiden und diese berufsbegleitend absolvieren. Dafür sprach Frau Meindl allen großen Respekt und ihre Hochachtung aus. Personalentwicklung werde bei den Arberlandkliniken groß geschrieben. Die erfolgreichen Absolventen seien dafür ein hervorragendes Beispiel.

Jeder Absolvent erhielt als Anerkennung ein kleines Präsent und einen bunten Blumenstrauß. Im Anschluss klang die Feierstunde mit einer Brotzeit und vielen interessanten Gesprächen aus.



Landrat Michael Adam, Vorstand Christian Schmitz, stellvertretender Pflegedienstleiter Franz Kandler, Personalleitung Tanja Meindl, Personalratsvorsitzender Martin Wagner mit den Geehrten




Zurück