Spende für den Palliativmedizinischen Dienst der Arberlandklinik Zwiesel

Erst kürzlich erreichte den Palliativmedizinischen Dienst der Arberlandklinik Zwiesel eine Spende der Taxigemeinschaft des Landkreises Regen. Mit Klaus Danzer als 1. Vorstand besteht die Gemeinschaft aus insgesamt 16 Taxiunternehmern, welche sich einmal im Jahr zu einer Zusammenkunft treffen, um für einen guten Zweck zu spenden.



Finanziert werden die Spendengelder durch Mitgliedsbeiträge und zusätzlich durch private Spenden der Unternehmer. „Seit 2017 spenden wir regelmäßig an zwei verschiedene Unternehmen oder Organisationen. Uns ist dabei wichtig, dass das Gespendete im Landkreis bleibt und für einen guten Zweck eingesetzt wird“, er-klärt Danzer. So kann sich nun der Palliativmedizinische Dienst der Arberlandklinik Zwiesel über eine Spende in Höhe von 800 € freuen. Der symbolische Scheck wurde im Namen der Taxigemeinschaft durch Klaus Danzer und Fritz Kraus an Christian Schmitz, Vorstand der Arberlandkliniken, und Franz Kandler, stellvertreten-den Pflegedienstleiter, überreicht. Hergestellt wurde der Kontakt über Hans Richter, Vorsitzender des Fördervereins der Arberlandklinik Zwiesel e.V..

„Vielen Dank für die Spende auch von meiner Seite. Die Möglichkeit des Angebots einer Palliativmedizinischen Versorgung ist für uns von hoher Wichtigkeit und ich freue mich, wenn wir hierfür auch Unterstützung von Außen bekommen“, bedankte sich Schmitz.

Seit dem 01.01.2020 gibt es nun auch in der Arberlandklinik Viechtach einen Palliativmedizinischen Dienst. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten stationsübergreifend und versorgen Patienten, bei denen eine Heilung der Krankheit nicht mehr zu erwarten ist. Im Vordergrund steht dabei die bestmögliche Erhaltung der Lebensqualität des Einzelnen im stationären Bereich.






Zurück