Fotoausstellung "66 Jahre Stadt Viechtach" in der Arberlandklinik Viechtach

Viele bekannte und unvergessene Gesichter, bedeutende Ereignisse und emotionale Erlebnisse aus fast sieben Jahrzehnten Stadtgeschichte Viechtach sind aktuell in der Arberlandklinik Viechtach zu erleben. Die Ausstellung läuft bis Ende Oktober.


  |   Pressemeldung Stadt Viechtach

Anfang Mai feierte die Stadt Viechtach zusammen mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern bei einem geselligen Bürgerfrühstück das 66jährige Jubiläum der Stadterhebung. Bei der Veranstaltung in der Stadthalle wurde auch die Fotoausstellung zur Stadtgeschichte präsentiert, die in Grundzügen bereits zum 60. Jubiläum 2013 konzipiert und nun um aktuelle Geschehnisse – wie z. B. die Wiedereröffnung der Bahnlinie Viechtach-Gotteszell oder die Baumaßnahmen an der Mittelschule – erweitert wurde. Der Tenor der Besucher beim Bürgerfrühstück war einhellig: Absolut sehenswert! Um die Ausstellung daher möglichst vielen Interessenten zeigen zu können, nahm die Stadt Viechtach Kontakt mit Verwaltungsleiter Walerich Schätz von der Arberlandklinik Viechtach auf, der gerne spontan zusagte, diese wunderbare Fotoausstellung vor Ort im Krankenhaus zu präsentieren.

Viele der gezeigten Fotos stammen von Hermann Popp, der über die Jahrzehnte hinweg die Viechtacher Stadtgeschichte sowie das Wirken zahlreicher Vereine und Ehrenamtlicher in Bildern festgehalten und somit wertvoll dokumentiert hat. Bei der Konzeption der Ausstellung im Jahr 2013 unter der Federführung von Günther Bauernfeind waren u.a. Hermann Popp, Evi Bauernfeind, Franz Hackl, Klaus Dieter-Neumann sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung beteiligt. Die Grundlage der Ausstellung ist so gestaltet, dass sie sich leicht erweitern lässt, wie dies auch zum 66jährigen Jubiläum gemacht wurde. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen und weckt viele schöne Erinnerungen an teils längst vergangene Tage…






Zurück