Einsatzübung in Viechtach

Am Samstag, den 23. September, fand eine große Einsatzübung in der Arberlandklinik Viechtach statt. Dafür wurde ein Gebäudebereich speziell präpariert und mit einem Nebelgerät verraucht, um die Situation so realistisch wie möglich zu gestalten. Zudem galt es „Patienten“, die realitätsnah geschminkt waren, aus den betroffenen Bereichen zu retten.


  |   Stephanie Blüml

Gemeinsam arbeiteten Feuerwehr, BRK und die Mitarbeiter der Arberlandkliniken Seite an Seite, um das Brandereignis unter Kontrolle zu bringen und auch die Kommunikation untereinander zu üben. Begleitet wurde der Einsatz von der Sicherheitsfirma ASID unter der Leitung von Heinz Schönbrunner, der das Brandszenario konzipiert hatte. Um für Brände und Notfälle gerüstet zu sein, ist es notwendig, regelmäßig zu üben – darin waren sich alle Verantwortlichen bei der gemeinsamen Nachbesprechung einig.

Heinz Schönbrunner bereitet zusammen mit seinem Team im Nachgang eine Evaluation des Einsatzes vor, der gemeinsamen mit den Verantwortlichen besprochen wird und mögliche Verbesserungen für den Ernstfall eingearbeitet werden.

Ein großer Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer und nicht zu vergessen die Statisten! Im Anschluss gab es für alle Beteiligten eine Brotzeit im Wirtschaftshof.






Zurück