Einladung zum Vortrag: Adipositas und die Folgen

Am Donnerstag, den 7. Dezember 2017, lädt der Förderverein der Arberlandklinik Zwiesel e.V. um 19:00 Uhr ganz herzlich zum Vortragsabend „Adipositas und die Folgen“ in die Cafeteria der Arberlandklinik Zwiesel ein.


  |   Stephanie Blüml

In der Europäischen Union ist die Anzahl der als übergewichtig oder fettleibig geltenden Erwachsenen in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen. In Deutschland gelten rund 60 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen als übergewichtig (BMW größer als 25) und jeder Fünfte gilt als adipös (BMI größer als 30). Adipositas oder Fettleibigkeit ist damit mehr als ein kosmetisches Problem, sie stellt ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar.

Eine Adipositas-Erkrankung erschwert den Betroffenen den Alltag enorm. Unbehandelt können sich weitere Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Herzerkrankungen, ein hoher Cholesterinspiegel und Schlafapnoe entwickeln. Mit steigendem BMI steigt auch das Risiko von Begleiterkrankungen deutlich. Adipositas versursacht Schmerzen in den Gelenken und im Rücken, Kurzatmigkeit und Hautprobleme. Über die Risiken für Gelenke und Behandlungsmöglichkeiten wird Chefarzt der Unfallchirurgie Christian Walter kommende Woche referieren.

Im Anschluss erläutert Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. med. Pavel Blaha, operative Möglichkeiten zur Adipositas-Behandlung, wie zum Beispiel Schlauchmagen- oder Magenband-Operationen.

Zudem stellt sich am Infoabend auch die Adipositas-Selbsthilfegruppe vor. Alle Interessenten sind ganz herzlich dazu eingeladen, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Selbstverständlich können auch Fragen mitgebracht werden.






Zurück