Ausgezeichnete Kauffrau im Gesundheitswesen: Maj Britt Riethmeier

Ausbildungs-Absolventin des Berufs „Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen“ Maj Britt Riethmeier hat diesen mit der Bestnote 1,0 abgeschlossen. „Wir gratulieren Frau Riethmeier ganz herzlich“, sagt Tanja Meindl, Personalleitung der Arberlandkliniken. Besonders erfreulich sei es, dass die 29-Jährige den Arberlandkliniken weiterhin erhalten bleibt. „Frau Riethmeier ist seit Abschluss ihrer Ausbildung im Patientenmanagement am Standort Viechtach eingesetzt“, so Meindl weiter.


  |   Stephanie Blüml

Für ihre außergewöhnlichen Leistungen wurde Maj Britt Riethmeier erst kürzlich bei der offiziellen Berufsschul-Abschlussfeier im Rittersaal des Herzogsschlosses Straubing mit dem Leistungspreis des Berufsschulverbandes Straubing-Bogen sowie einer Anerkennungs-Urkunde der Regierung von Niederbayern geehrt.

Besonders hervorzuheben sei, so Meindl, dass der Abschluss trotz der Doppelbelastung „Familie und Beruf“ so hervorragend geglückt sei. Maj Britt Riethmeier ist Mutter eines fünfjährigen Sohnes. „Ich konnte immer nur Lernen, wenn mein Sohn im Bett war. Umso mehr freue ich mich jetzt über den Abschluss“, erzählt Riethmeier. „Ich bin absolut glücklich und fühle mich sehr wohl an meinem neuen Arbeitsplatz.“ Im Patientenmanagement ist die 29-Jähre überwiegend für patientenbezogene Abrechnungen, BG-Abrechnungen oder spezielle Chefarzt-Abrechnungen zuständig.

Die Arberlandkliniken bilden derzeit 64 Nachwuchsfachkräfte in den Berufen Kaufleute im Gesundheitswesen (m/w), Medizinische Fachangestellte (m/w), Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w), Operationstechnische Assistenten (m/w) und Fachinformatiker für Systemintegration (m/w) aus.



v.l. Absolventin Maj Britt Riethmeier und Personalleitung der Arberlandkliniken Tanja Meindl




Zurück