Mission accomplished – Verabschiedung Dr. Hans-Werner Riesterer in den Ruhestand

Am Donnerstag, dem 31.03.2022, wurde der aus dem Schwarzwald stammende Dr. Hans-Werner Riesterer, Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Arberlandklinik Viechtach,  in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.



Im Rahmen einer kleinen Feierrunde und im Beisein seiner Frau Daniela Riesterer bedankten sich Vorstand der Arberlandkliniken Christian Schmitz, der Ärztliche Direktor der Arberlandklinik Viechtach Dr. Günther Schmerbeck sowie der stellvertretende Landrat des Landkreis Regen Helmut Plenk bei dem Mediziner.

Genau vor 18 Jahren zum 01.04.2004 betrat Dr. Riesterer erstmalig das Krankenhaus in Viechtach. Zu diesem Zeitpunkt war dieses in keiner guten Situation, in einer „Mission impossible“, wie der Mediziner es betitelte. Christian Schmitz betonte, dass der Mediziner aber keine Allüren zeigte und einen unkomplizierten Übergang gewährleistete. „Ich wollte versuchen, dem Krankenhaus Viechtach Leben einzuhauchen“, so Dr. Riesterer. Dies fiel ihm leicht, da es durch das gute Mitarbeiternetz ein Selbstläufer war. Dabei wollte er ausdrücklich allen Abteilungen im Haus für das Miteinander danken. Der stellvertretende Landrat Helmut Plenk betonte, dass nun  „eine Ära zu Ende geht“ und „der Name Riesterer für Qualität bürgt“.

Möglich war dies alles durch eine gute Grundausbildung im Internat in Freiburg. Mit Begeisterung erzählte er von seiner Schulzeit und dem anschließenden Medizinstudium dort. Danach war er in Villingen-Schwenningen in der Urologie sowie  in Deggendorf tätig, wo er verschiedene chirurgische Abteilungen durchlief. Auch gewährte sein Vorgänger Dr. Bernd Neppl, der ihn mit „Hans komm hoch“ damals nach Viechtach holte, einen reibungslosen Übergang.

Dr. Riesterer sprach von einer „äußerst nachhaltigen und erfüllenden Arbeit, die sich gelohnt hat“. Er glaubt an eine positive Zukunft des Krankenhauses und sieht zum jetzigen Zeitpunkt seine „Mission accomplished“, d.h. seine Mission im Krankenhaus als erfüllt.

Seinen Ruhestand möchte er nun im vertrauten Schwarzwald zusammen mit seiner Frau verbringen. Außerdem möchte er seinen „wahnsinnigen Wissensdurst“ auch im nicht medizinischen Bereich weiterhin durch beständiges Lesen stillen.

Wir bedanken uns bei Dr. Hans-Werner Riesterer für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand.






Zurück