Kräuterwanderung und Fahrradtour für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arberlandkliniken

Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arberlandkliniken und deren Tochterunternehmen fanden vor kurzem eine Kräuterwanderung sowie eine Fahrradtour statt.



Bereits zum zweiten Mal wurde eine Exkursion in den Kräutergarten auf Tilli’s Hof in Unternaglbach durchgeführt. Aufgrund zahlreicher Anmeldungen konnte erfreulicherweise ein Zusatztermin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert werden. Marie-Luise Freimuth, die den Vierseithof Nähe Kirchberg im Wald erworben und in den letzten Jahren aufwändig restauriert hat, begrüßte die 15 Mitarbeiterinnen der Arberlandkliniken mit einem kleinem Empfang und gab dabei einen kurzen Einblick in die Geschichte des 200 Jahre alten Hofes und das Konzept, mit dem sie diesen nun betreibt.

Anschließend wurde die Gruppe von Kirsten Loesch für die Exkursion abgeholt. Durch jahrelange Erfahrung in der Filmbranche, einem Studium der Kräuterheilkunde in Kalifornien und einem Praxisjahr in einer „Kräuterklinik“ landete Sie schließlich im Bayerischen Wald, wo sie mit Ihrer „Frau Holle Akademie für Heilkräuter und Blütenessenzen“ durch ein vielfältiges Angebot den Menschen den Umgang mit Kräutern näherbringen möchte.

Bei der Besichtigung des Kräutergartens ging Frau Loesch auf die unterschiedlichsten Kräuter ein. Dabei kamen Ihr ihre wissenschaftlichen Kenntnisse über verschiedene Pflanzen zu Gute. „Ihr Wissen reicht von der Herkunft der Kräuter, über deren Inhaltsstoffe, bis hin zur Wirkung und Verwendung der Pflanzen“, so Michael Probst, stellvertretender Personalratsvorsitzender der Arberlandkliniken und Organisator der Veranstaltung.

Zum Abschluss gab es zur Stärkung noch eine frisch zubereitete Brenneselsuppe. Mit neuem Wissen über verschiedene Kräuter traten die Teilnehmerinnen die Heimreise an und waren sich einig, dass es ein sehr interessanter, erlebnisreicher Nachmittag war, der nur zu empfehlen ist. 

Am darauffolgenden Tag, trafen sich elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus beiden Häusern der Arberland-kliniken sowie ein Teil deren Angehöriger bei der Stadthalle in Deggendorf für  eine Fahrradtour entlang der Donau und Isar. Nach einer kurzen Einweisung über die Route startete die Tour in Richtung der Gemeinde Niederalteich. Hier überquerte die Gruppe mit der Fähre die Donau und radelte donauaufwärts durch die na-turbelassenen Isarauen bis hin zur Isarmündung. Nach einer kurzen Rast ging es weiter zum Infohaus Isar-mündung in der Gemeinde Moos, wo im Biergarten der Schlosswirtschaft eingekehrt und sich ausgetauscht wurde. Gestärkt ging es dann über Plattling und dem Isarradweg zurück nach Deggendorf. 

„Alles im allem waren die beiden Veranstaltungen ein voller Erfolg. Wir freuen uns, dass das angebotene Veranstaltungsprogramm von den Kolleginnen und Kollegen so zahlreich angenommen wird. In den letzten Monaten sind gemeinsame Aktivitäten im Team oft zu kurz gekommen.“, freut sich Probst.
 






Zurück