Zentrum für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

Zertifiziertes Interdisziplinäres Gefäßzentrum in der Arberlandklinik Viechtach.

Die optimale Behandlung von Gefäßerkrankungen, verlangt das Spezialwissen und die Kooperation mehrerer medizinischer Fachrichtungen. Deshalb wurde bereits zum 01.07.2010 in der Arberlandklinik Viechtach ein Zentrum für Gefäßmedizin eingerichtet. Dies bedeutet, dass Viechtach den besonders hohen Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) entspricht.

Das Zertifikat ist ein Gütesiegel, das den Patienten signalisiert: Hier gelten in Sachen Personal, Geräteausstattung und Therapie hohe, nachgewiesene und nachprüfbare Standards auf dem modernsten Stand der Gefäßmedizin.

Die Gefäßchirurgie in Viechtach ist somit zukunftsweisend für unsere Region. Wir führen pro Jahr rund 800-1000 Operationen durch, ebenso wie rund 600 minimal-invasive Interventionen mit Lokalanästhesie. Dabei handelt es sich sowohl um Notfälle als auch Wahleingriffe.

Das beherzte Engagement in Zusammenarbeit mit den Hausärzten und weiterbehandelnden Einrichtungen ist uns sehr wichtig. Nur damit erhält jeder Patient das für ihn optimale Behandlungskonzept mit modernsten Therapiemöglichkeiten auf höchstem Niveau gebündelt unter einem Dach.


Kontakt

Tel: 09942 20-160
Chirurgische Ambulanz: 09942 20-184
Fax: 09942 20-200101
E-Mail: gefaesschirurgie-v@arberlandkliniken.de

Sprechstunden

Dienstag 08:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 - 15:30 Uhr
Freitag 08:00 - 14:00 Uhr
Wunschtermine nach telefonischer Vereinbarung.
Notfälle werden jederzeit behandelt.

Moderne Gefäßmedizin besteht im Wesentlichen aus drei Schwerpunkten:

  • Bei der internistisch ausgerichteten konservativen Behandlung von Gefäßerkrankungen, stehen beratend die Fachärzte der Angiologie zur Seite.
  • Zur Katheterbehandlung bei verengten Blutadern behelfen wir uns durch die interventionelle Radiologie. Bei diesem Verfahren wird die Gefäßverengung mit einem Ballon aufgedehnt und kann auch bei Bedarf durch eine innere Gefäßstütze ( Stent ) offen gehalten werden.
  • Der dritte Schwerpunkt in der Gefäßmedizin ist die Behandlung durch eine Operation (Gefäßchirurgie). Die Ausschälung einer Blutader, um einen besseren Blutfluß zu ermöglichen oder die Überbrückung zwischen den Blutgefäßen mit einem Bypass.

Modernste diagnostische Verfahren:

  • Farbcodierte Doppler / Duplex-Sonographie
  • Transcutane Sauerstoffpartialdruckmessungen
  • Photoplethysmographie (PPG) / Licht-Reflexions-Rheographie (LRR) / Venenverschlussplethysmographie (VVG)
  • konventionelle Angiographie (DSA)
  • Computertomographie, Angio-CT
  • Magnetresonanztomographie MRT, MR-Angiographie
  • Neuromonitoring
  • Echokardiographie
  • Laufbandergometrie
  • Stationäre und Ambulante Thrombosediagnostik

Leistungsspektrum

Die Leistung unseres Gefäßzentrums, umfasst die gesamte ambulante und stationäre Therapie von Erkrankungen der Arterien, Venen und der Lymphgefäße. Dabei orientieren wir uns an qualitätsgesicherten Leitlinien und den internationalen Standards der Gefäßmedizin.

  • Erkrankungen Halsschlagader (Karotis-Stenose)
  • Aussackung der Brust- und Bauchschlagader (Aorten-Aneurysma)
  • Arterielle Verschlusskrankheit der Becken- und Beingefäße (Schaufensterkrankheit, AVK)
  • Vaskuläre Engpaß- und Kompressions-Syndrome
  • Aussackungen von Extremitätenschlagadern (Kniekehlenschlagader, Poplitea-Aneurysma)
  • Akute arterielle und venöse Gefäßverschlüsse
  • Diabetisches Fuß-Syndrom (DFS)
  • Shunt-Chirurgie zur Hämodialyse
  • Anlage dauerhafter venöser Zugänge (Port-/Hickman-Katheter-Systeme)
  • Herzschrittmacher
  • Operationen an Nieren- und Eingeweidearterien
  • Krampfader-Chirurgie (Varizen, Varikosis)
  • Unterschenkelgeschwüre (Ulcus cruris)
  • Gefäßverletzungen
  • Notfallversorgung (24 Stunden)

Darüber hinaus bieten wir ambulantes und stationäres Management der Behandlung von chronischen Wunden (offene Geschwüre).

Modernste technische Ausstattung - Hybrid-Operationssaal in der Arberlandklinik Viechtach

Die Gefäßchirurgen in der Arberlandklinik Viechtach arbeiten mit modernster technologischer Ausstattung. Dafür wurde 2015 ein Hybrid-OP in Betrieb genommen, der vorrangig für die Gefäßchirurgie zur Verfügung steht. Ein Hybrid-Operationssaal ist im Gegensatz zu einem „normalen“ Operationssaal mit einer Hochleistungs-Angiografie-Anlage ausgestattet. Diese erlaubt eine detaillierte und dreidimensionale Darstellung der Gefäße. Zudem ist im OP ein besonders flexibles Tischsystem integriert, das Aufnahmen des Patienten aus allen Perspektiven zulässt.

Vorteile der Behandlung im Hybrid-OP

  • Unterstützung der präzisen chirurgischen Arbeit durch Gefäßnavigator-Technologie
  • dreidimensionale Darstellung der Gefäße > Evaluation des Behandlungserfolgs während des Eingriffs
  • schnellere und effektivere Behandlungsabläufe
  • Reduzierung der Zugabe von Kontrastmittel > besonders schonende Technologie
  • Möglichkeit der Durchführung von CO2-Angiographien bei Nierenschädigung

Kooperationen

Kernstück des Zentrums ist die regelmäßig stattfindende Gefäßsprechstunde und die interdisziplinäre Gefäßkonferenz. Hier werden die Gefäßerkrankungen der Patienten analysiert und eine auf sie zugeschnittene Therapie geplant. Dabei orientieren wir uns an qualitätsgesicherten Leitlinien und den internationalen Standards der Gefäßmedizin.

Abteilung Innere Medizin
Chefarzt Dr. med. Jakob Popp
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Angiologie und interventionelle Radiologie
Dr. med. Harald Bähr
Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunktanerkennung "Angiologie"
Facharzt für Radiologie, Interventionelle Radiologie

Interdisziplinäres Gefäßkolloquium 2017

Einmal im Monat findet das interdisziplinäre Gefäßkolloquium statt. Dabei werden aktuelle Fälle und Vorträge zu ausgewählten gefäßmedizinischen Themen vorgestellt. Die Teilnahme an der Gefäßkonferenz gilt als Weiterbildung, für die man Punkte bei der Landesärztekammer erhält.

Datum Thema
11.01.2017 Einteilung und Therapie kälteinduzierter Verletzungen
08.02.2017 Maligne Hypertonie
22.03.2017 Postthrombotisches Syndrom
26.04.2017 Schwindel, mögliche Ursachen und therapeutische Ansätze
17.05.2017 Stammveneninsuffizienz: Diagnostik und Risikofaktoren für oberflächliche Thrombose
21.06.2017 Der gesunde Adipöse, gibt es den?
12.07.2017 Differentialdiagnose: Luftnot
09.08.2017 Aortendissektion Typ B
20.09.2017 Shuntchirurgie
11.10.2017 Therapie des Ulcus cruris
08.11.2017 Postoperatives akutes Nierenversagen
06.12.2017 Gibt es eine Arteriosklerose – Prophylaxe durch Ernährung

Niedergelassene Praxen als Kooperationspartner

Gemeinschaftspraxis am Angerbrunnen
Dr. med. Alexander Reithmeier und Kollegen
Angerstraße 28
94227 Zwiesel

Tel.: 09922 8403-0
Fax: 09922 8403-99
E-Mail: info@angerpraxis.de
Web: www.angerpraxis.de

Kliniken als Kooperationspartner

Klinik Bogen
Dr. med. Christian Zugck
Mussinanstraße 8
94327 Bogen

Tel: 09422 822-0
Fax: 09422 822-280
E-Mail: info@klinik-bogen.de
Web: www.klinik-bogen.de

Universitätsklinikum Regensburg
Priv.-Doz. Dr. med. Piotr. Kasprzak
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg

Tel: 0941 944-0
Web: www.uniklinikum-regensburg.de

Kooperation und Weiterbildungsbefugnis

Wir arbeiten eng mit der Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Regensburg zusammen. Durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen und Studien, wird eine optimale Behandlung für den Patienten gewährleistet.

Außerdem haben wir in der Arberlandklinik Viechtach die volle Weiterbildungsbefugnis der Bayerischen Landesärztekammer (BLAEK) erhalten, um angehende Gefäßchirurgen während der gesamten Weiterbildungszeit von 6 Jahren (Basisweiterbildung Chirurgie 2 Jahre + Facharzt für Gefäßchirurgie 4 Jahre) bis zur Facharztprüfung ausbilden zu dürfen. Darüber hinaus sind wir voll zur Weiterbildung im Schwerpunkt Gefäßchirurgie ermächtigt (3 Jahre).

Ärzte-Team

Arberlandkliniken - Julio Perez Delgado
Chefarzt

Julio Perez Delgado

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer/interventioneller Spezialist
Arberlandkliniken - Jörg Peter Mertens
Oberarzt
Dr. med. Jörg Peter Mertens
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer/interventioneller Spezialist
Arberlandkliniken - Bohuslav Oplustil
Oberarzt
MUDr. Bohuslav Oplustil
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer/interventioneller Spezialist
Arberlandkliniken - Peter Gätzschmann
Oberarzt
Peter Gätzschmann
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Endovaskulärer/interventioneller Spezialist
Arberlandkliniken - Harald Bähr
Dr. med. Harald Bähr
Facharzt für Angiologie und interventionell Radiologie
Interventioneller Spezialist
Ausbildungsleiter der interventionellen Therapie
Arberlandkliniken - Domerico Huaman Angles
Assistenzarzt
Domerico Huaman Angles
Arberlandkliniken - Tibor Fentös
Assistenzarzt
Tibor Fentös
Arberlandkliniken - Veronika Achatz
Gefäßassistenin
Veronika Achatz
ausgebildete Gefäßassistentin (nach DGG)
Wundexpertin (nach ICW)
Arberlandkliniken - Katharina Brunhofer
Gefäßassistentin
Katharina Brunhofer
ausgebildete Gefäßassistentin (nach DGG)
Wundexpertin (nach ICW)
Arberlandkliniken - Martina Wühr
Leiterin Röntgenabteilung
Martina Wühr
Medizinisch-Technische Radiologie Assistentin (MTRA)
Arberlandkliniken - Daniela Lippert
stellv. Leiterin Röntgenabteilung
Daniela Lippert