# # #

Anästhesie und Intensivmedizin

Die Abteilungen für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie der Arberlandkliniken in Zwiesel und Viechtach bieten eine umfassende und fortlaufende Betreuung, von der präoperativen Narkosevorbereitung bis hin zur postoperativen Akutschmerztherapie oder der intensivmedizinischen Versorgung an.

Unsere Philosophie - Über uns

Als Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie stehen wir für hochqualifizierte Medizin für alle Patienten, insbesondere in schweren Krankheitszuständen.

Wir sind erster Ansprechpartner bei Fragen zu Sicherheit, Schmerzbehandlung und Wohlbefinden während der Operation. Wir tragen darüber hinaus auch Verantwortung für einen geordneten Ablauf des OP-Betriebs und weiterer Funktionsbereiche des Hauses.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit leisten wir die Sicherstellung der Versorgung im Kreissaal mit Schmerztherapie und bei Kaiserschnittentbindungen. Auf Intensivstation leisten wir im interdisziplinären Team unseren Beitrag bei schwersten Erkrankungen und bringen unsere Kompetenz ein. Das erreichen von Qualitätszielen und deren Sicherung in der Intensivmedizin, wie beispielsweise der sparsame Einsatz von Antibiotika ist uns sehr wichtig. Die Wahrung und Umsetzung des Patientenwillens steht immer Mittelpunkt unseres Handelns. Auch in der letzten Lebensphase begleiten wir und sorgen für eine Menschenwürdige Behandlung und Minderung von Leiden.

Sowohl bei akuten als auch bei chronischen Schmerzzuständen sind wir der erste Ansprechpartner für alle Fachabteilungen. Innerhalb unserer Klinik betreuen und versorgen wir alle Notfälle im Reanimationsteam. Auch in der außenklinischen Notfallrettung bringen wir kompetente Medizin bei Notfällen in der Region zu den Patienten.

Wir sind für die Menschen der Region da, immer wenn Sie uns brauchen. Interdisziplinäres und kollegiales Arbeiten im Team ist für uns selbstverständlich. Bei uns ist man nicht nur „Einer von Vielen“, denn wir stehen für die Individualität unserer Mitarbeiter und profitieren von der Vielfalt. Unser lebendig gemischtes Team profitiert von Erfahrungsaustausch, fundierter Ausbildung, ständiger Fortbildung und einer freundlichen und gegenseitig wertschätzenden Arbeitsatmosphäre.

Die Aus- Weiterbildung ist für uns ein integraler Bestandteil unseres Faches. Sie sichert die Patientenversorgung in der Zukunft und verbessert heute die Qualität.


Anästhesie

Die für Sie ideale Narkoseform werden wir nach einem Aufklärungsgespräch mit Ihnen gemeinsam festlegen. An Informationen steht Ihnen ein Patientenfragebogen, in der Hauptsache aber das persönliche Gespräch mit einem Anästhesisten zur Verfügung.

Das Team der Anästhesie sorgt dafür, dass Sie sich sicher und möglichst schmerzfrei den nötigen Eingriffen oder Operationen unterziehen können. Die individuellen Bedürfnisse des Patienten stehen für uns dabei stets im Vordergrund.

Intensivmedizin

Die Intensivstationen der Arberlandkliniken in Zwiesel und Viechtach verfügen über insgesamt 12 modern ausgestattete Intensivbetten. Dort werden alle Patienten, die eine intensivmedizinische Überwachung oder Therapie benötigen, behandelt. Zur bestmöglichen Versorgung unserer Patienten kommen dabei, abhängig von der Erkrankungsschwere, neben einem erweiterten Herz-/Kreislaufmonitoring auch organunterstützende Therapieformen wie z.B. die bettseitige Dialyse oder die maschinelle Beatmung zum Einsatz. Computergestützte zentrale Überwachungsanlagen, die sämtliche Vitalparameter darstellen, entsprechen modernsten technischen Anforderungen und unterstützen uns in der Versorgung unserer Patienten.

Kontakt

Tel: 09922 99-7068
Fax: 09922 99-179

Sprechzeiten

Montag - Freitag:

09:30 Uhr - 12:00 Uhr sowie

13:00 Uhr - 15:30 Uhr

Anästhesie in der Geburtshilfe-Abteilung der Arberlandklinik Zwiesel

Um unseren Patientinnen in Zwiesel eine schmerzarme Entbindung zu ermöglichen, arbeiten wir eng mit der Geburtshilfe-Abteilung zusammen. Dabei setzen wir gemeinsam alle modernen Verfahren der Geburtseinleitung und Schmerzlinderung ein. Ist die Durchführung einer Kaiserschnittentbindung erforderlich oder gewünscht, so kann grundsätzlich zwischen Vollnarkose, Spinalanästhesie oder Periduralanästhesie gewählt werden.

Akutschmerztherapie

An der Arberlandklinik Zwiesel sind Konzepte zur individuell angepassten Akutschmerztherapie seit Jahren etabliert und in ständiger Weiterentwicklung. Wir legen im Rahmen von Verletzungen, Operationen oder anderen Eingriffen gemeinsam mit Ihnen eine für Sie optimale Therapie fest. Wir bieten dabei sowohl systemische als auch regionalanästhesiologische Verfahren an, um Ihnen einen möglichst schmerzfreien Aufenthalt zu ermöglichen. 

Team Zwiesel

Arberlandkliniken - Daniel Lohr
Stellvertretender Chefarzt

Dr. med. Daniel Lohr

Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnungen: Spezielle Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Notfallmedizin

DEGUM Kursleiter Stufe II der Sektion Anästesiologie
OP-Manager (BDA, VOPM, BDC)
Zertifikat transösophageale Echokardiografie der DGAI
Prüfarzt
HEMS
DIVI-Kurs Intensivtransport
ACLS Provider
CRM-Instruktor
Kurse der Medizindidaktik (Ruhr-Universität-Bochum)
Arberlandkliniken - Alp Yazici
Leitender Oberarzt
Dr. med. Alp Yazici
Facharzt für Anästhesiologie

Bereich: OP-Koordination
Arberlandkliniken - Jaroslav Such
Oberarzt
MUDr. Jaroslav Such
Facharzt für Anästhesie, Fachkunde Rettungsdienst

Bereiche: Notfallmedizin, Ärztliche Aus- und Weiterbildung
Arberlandkliniken - Jiri Tichácek
Oberarzt
MUDr. Jiri Tichácek
Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

Bereich: Intensivmedizin
Arberlandkliniken - Nelida Bechir
Fachärztin
Doctor-medic Nelida Bechir
Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin
Arberlandkliniken - Gerd Wolfrath
Facharzt
Dr. med. Gerd Wolfrath
Facharzt für Anästhesie und Leiter Hämatologisches Labor
Qualitätsbeauftragter Hämotherapie
Arberlandkliniken - Veronika Masarykova
Fachärztin
MUDr. Veronika Masarykova
Arberlandkliniken - Gabriela Spinean
Assistenzärztin
Doctor-medic Gabriela Spinean
Assistenzärztin Anästhesie
Arberlandkliniken - Andrii Batt
Assistenzarzt
Andrii Batt
Arberlandkliniken - Alexandra-Versavia Techere
Assistenzärztin
Doctor-medic Alexandra-Versavia Techere
Arberlandkliniken - Miriam Leillinger
Sekretariat Anästhesie
Miriam Leillinger
Kontakt

Tel: 09942 20-0

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung

Intermediate Care Betten in der Arberlandklinik Viechtach

 

Neben den regulären Intensivbetten gibt es in der Arberlandklinik Viechtach vier Intermediate Care (IC) Betten. Die IC-Betten stellen eine besondere Einheit zwischen Intensivstation und Normalstation dar, auf der Patienten behandelt werden, die nicht mehr intensivpflichtig sind, denen aber ein erhöhter Betreuungsaufwand zugute kommen soll.


Team Viechtach

Arberlandkliniken - Günther Schmerbeck
Chefarzt

Dr. med. Günther Schmerbeck

Chefarzt
Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin
Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin
Arberlandkliniken - Gerald Reinmuth
Leitender Oberarzt
Dr. med. Gerald Reinmuth
Facharzt Anästhesie, stellvertr. Chefarzt
Arberlandkliniken - Czeslaw Hetmaniok
Oberarzt
Czeslaw Hetmaniok
Oberarzt und stellvertretender Chefarzt
Facharzt für Anästhesie
Zusatzbezeichnung: Palliativmedizin
Arberlandkliniken - Tilmann Werner, MHBA
Oberarzt
Dr. med. Tilmann Werner, MHBA
Master of Health Business Administration (MHBA)
Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
Pain Care Manager (Univ.)
OP-Manager (IHK)
Arberlandkliniken - Radek Barta
Facharzt
MUDr. Radek Barta
Facharzt Anästhesie
Arberlandkliniken - Claudia Jebelean
Fachärztin
Doctor-medic Claudia Jebelean
Fachärztin für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
Fachkunde Rettungsdienst
Arberlandkliniken - Gayrat Rahmatullaev
Assistenzarzt
Gayrat Rahmatullaev
Arberlandkliniken - Friederike Hiendl
Assistenzärztin
Dr. med. Friederike Hiendl

Unsere Aus- und Weiterbildung

Das Spektrum des Hauses bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in unserem Fach Anästhesie inklusive all seiner Teilbereiche: Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin im Rahmen eines Grund- und Regelversorgers. Als eine von wenigen Kliniken deutschlandweit bieten wir durch qualifizierte Ausbilder der DEGUM die Möglichkeit zur Spezialisierung in ultraschallgesteuerter Regionalanästhesie und Diagnostik im Intensiv- und Notfallmedizin auf höchstem Niveau.

Für Weiterbildungsassistenten bieten wir die Vorraussetzungen für den Erwerb der Facharztbezeichnung Anästhesie. Es werden von der bayerischen Landesärztekammer 3 Jahre Weiterbildungszeit Anästhesie und davon 6 Monate Intensivmedizin für die Ausbildung im Common-Trunk oder der Facharztbezeichnung Anästhesie anerkannt.

Auch nach der Facharztprüfung haben wir durch das breite Spektrum unserer Klinik und unsere mitarbeiterzentrierte Personalpolitik attraktive Arbeitsbedingungen. Unser Auftrag, die Sicherstellung der Grund- und Regelversorgung für die Menschen in der Region, erfordert viele Spezialisten in den vielfältigen Teilbereichen unseres Faches. Wir bieten großzügigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten, etwa garantieren wir alle Vorraussetzungen für die volle Zertifizierung in der Sektion Anästhesiologie der DEGUM.

Zusätzlich zu einem von den Ärztekammern geforderten Logbuch für die Weiterbildungszeit haben wir ein Curriculum mit Weiterbildungszielen für unsere Berufsanfänger und Quereinsteiger aus anderen Fachbereichen erstellt. Diese Ziele sind natürlich nur als Richtungsgebend zu verstehen und werden in den regelmäßigen Gesprächen mit Ihnen besprochen und angepasst. Ein gelebtes Mentoring fördert den regelmäßigen Austausch und die Weitergabe von Erfahrung. Neben einer großen praktischen Tätigkeit werden die Weiterbildungsabschnitte durch regelmäßige In- und Externe Fort und Weiterbildungen begleitet werden.

Ausblick auf Externe und interne Fortbildungen die wir Ihnen im Rahmen Ihrer Weiterbildung ermöglichen möchten
Reanimationstraining erwachsene mindestens 1x jährlich
Neugeborenen-Reanimationstrainig 1x jährlich
Intensivmedizin-Kurs (1 Woche)
Notarzt-Kurs (1 Woche)
Airway-Kurs
Strahlenschutz-Kurse: Ziel Fachkunde Strahlenschutz
Gerinnungs-Kurs
Ultraschall: DEGUM Grundkurs 1 - Regionalanästhesie und Gefäßzugänge
Ultraschall: DEGUM Grundkurs 2 - Sonografie in Akutsituationen: Herz, Lunge, Abdomen
Ultraschall: DEGUM Aufbaukurs - Expertentechniken Regionalanästhesie und Gefäßzugänge
Kongressteilnahme
Regelmäßige up-to-Date Impulsvorträge und Hands-On-Workshops im Haus

Curriculum mit Weiterbildungszielen für unsere Berufsanfänger und Quereinsteiger

Ausbildungsschritte Ziel/Aufgabe
Tag 1 Den Frühbesprechungsraum finden
Ende Woche 1 Kennenlernen des Hauses, Erste begleitete Einsätze im OP, Mentor auswählen
Ende Monat 1 Sichere Orientierung im Haus, CRM und Reanimationstraining, Erkennen und sicheres Durchführen einer Allgemeinanästhesie bei einfachen Bedingungen und unter Supervision
Ende Monat 3 Probezeitzwischengespräch, evtl vorbereitend Intensivmedizin-Kurs; „Saalreife“ (Theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten einen Operationssaal ohne permanente Anwesenheit eines weiteren Facharztes anästhesiologisch betreuen zu können, wobei dauerhaft ein Fachoder Oberarzt zur Verfügung steht“)
Ende Monat 6 Probezeitendgespräch; Kenntnis im Umgang mit grundlegenden Anästhesietechniken, der Risikoevaluation von Patienten und grundlegenden perioperativen Abläufen; Intensivmedizin-Kurs, erste Einsätze auf der Intensivstation im Tagdienst, „Dienstreife“ (unter oberärztlicher Betreuung)
Ende 1. Jahr Jahresgespräch; Sicherer Umgang mit grundlegenden Anästhesietechniken inklusive Basics Regionalanästhesie, Risikoevaluation, Akutschmerztherapie und perioperativen Abläufen; DEGUM Grundurs1 und Strahlenschutzkurs
Ende 2. Jahr Jahresgespräch; Sicherer Umgang mit den gängigen Anästhesietechniken sowie Intensiv- und Notfallmedizinischen Maßnahmen; Verständnis einer guten Ablauforganisation und der interdisziplinäre Kommunikation, gerade bei Kritischen Situationen (CRM); DEGUM GK2, Notarztkurs, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Start der Teilnahme am Rettungsdienst
Ende 3. Jahr Jahresgespräch; Ausweitung in Anästhesie, Intensiv-, Schmerz- und Palliativmedizin. DEGUM Aufbaukurs, bei Wunsch Zertifikat Anästhesiologie DEGUM (Bürgschaft); Fachkunde Strahlenschutz. Übernahme von Ausbildungsfunktionen für Pflegekräfte und Assistenten und Studenten; Mindestens ein Vortrag vor Kollegen gehalten; Souveräne Beherrschung der hier durchgeführten Anästhesieleistungen und ein breites theoretisches Wissen im Fachgebiet AINSP: „Kleine Facharztreife Anästhesie“

Unsere Vorzüge

Unser Team bietet eine Vielfalt an fachlichen und kulturellen Hintergründen jedes Ausbildungsabschnitts und Erfahrungsstands. Das Spektrum der Leistungen Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie ist abwechslungsreich und ausgeglichen. So machen wir hier gute Medizin die Spaß macht.

Wir bieten hervorragende berufliche Aus- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten, sowohl für die Facharztweiterbildung als auch nach der Facharztprüpfung. Ganz nach individuellen Wünschen unterstützen wir Ihre Fortbildungsbestreben in den Bereichen Medizindidaktik, OPManagement, Professionelle Kommunikation, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie großzügig. Durch unsere Erfahrung und gute Vernetzung deutschlandweit und darüber hinaus sind wir auch dahingehend hervorragende Berater bei der Planung Ihrer Karriere.

Jeder hier wird wertschätzend als menschliches Individuum und nicht als bloße Arbeitskraft wahrgenommen und behandelt. Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und die langfristige Bindung ist uns ein großes Anliegen.

Als attraktive Zusatzverdienstmöglichkeit, besteht unter anderem die Möglichkeit zur Teilnahme am Rettungsdienst sowohl in der Dienstzeit als auch in der Freizeit. Sprechen Sie uns an.

Neben den Vorzügen der Klinik bieten Zwiesel und die Region eine hohe Lebensqualität. Mit vorzüglichen Naherholungsmöglichkeiten kommen sowohl sportlich aktive Menschen als auch Genussliebende zu jeder Jahreszeit auf Ihre Kosten. Zwiesel ist als Sportzentrum sowohl im Wintersport als auch bei sommerlichen Outdooraktivitäten bekannt. Die fülle an Restaurants und Wellnessangeboten in unmittelbarer Reichweite ist hervorzuheben. Eine exzellente Infrastruktur mit kurzen Wegen Innerorts, diversen Einkaufsmöglichkeiten, günstigen Miet- und Grundstückspreisen, Kinderbetreuung und Schulbildung mit einer Grund-, Mittelschule und sehr gutem Gymnasium erleichtern das alltägliche Leben und machen es in einer traumhaften Kulisse lebenswert. Nicht umsonst sind wir eine beliebte Urlaubs- und Ausflugsregion. Aber auch weiter entfernte Ziele sind dank einer guten verkehrstechnischen Anbindung für nationale und internationale Reisen (Auto, Bahn, Flugzeug) schnell erreicht.



Downloads